Unser Ziel: reflektierter Konsum.

Viele von uns haben Ihr Konsumverhalten angepasst, um den Auswirkungen des Klimawandels entgegenzuwirken und so ein umweltbewußteres Leben zu führen. Das macht Sinn, denn wenn jeder auf der Erde soviel verbrauchen würde, wie die Menschen in Europa, dann bräuchten wir 3,5 Erden um unseren Fortbestand zu sichern.

Ein Einkaufszettel ist wie ein Stimmzettel – für oder gegen die Erde.
Robert Marc Lehmann, Meeresbiologe, Profitaucher und Umweltaktivist

Mit »tb_consum« schauen wir darauf, wo wir ganz entspannt unsere nachhaltigen Routinen weiter verbessern können. Das Reduzieren und das Recyceln von Haushaltsabfällen, der Einkauf von lokal hergestellten Produkte und mehr Effizienz  beim persönlichen Energieverbrauch sind hierfür gute Möglichkeiten. Auch ein kluger und effizienter Digitalkonsum ist sinnvoll – für den Planeten und für Deinen Kopf.

Die Agenda 2030 der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung fordert alle Mitgliedsstaaten explizit dazu auf, nachhaltige Produktions- und Konsummuster herzustellen.

Viele Studien belegen unsere steigende Nachfrage nach »grünen« Produkten. Eine besonders große Bereitschaft zum Umstieg auf umweltfreundliche Alternativen ist da, wenn diese noch einen persönlichen Mehrwert bringen und zugleich Kosten sparen. Wir sind also schon auf einem guten Weg, müssen jetzt noch beschleunigen und eine sportliche Wertewende nehmen .

Unsere Stories zum Projekt tb_consum:

Lesen trifft immer den Kopf.

Ein besonders klimafreundlicher Urlaub auf dem Balkon.

Süßes auf »balcony«.

Guten Morgen Tradition.